Share

+

Zahnimplantate - mögliche Komplikationen

Kurzinfo

Zahnimplantate sind chirurgische Eingriffe. Hier können trotz größter Sorgfalt auch Komplikationen auftreten.

Detailinfo

Trotz exakter zahnärztlicher Arbeit kann sich ein Implantat nach dem Eingriff lockern. Dies kann durch eine bakterielle Infektion, mangelnde Durchblutung, Fehlbelastung oder durch eine Allgemeinerkrankung passieren. Nach Entfernung und Ausheilung ist eine erneute Implantation im Reparaturknochen möglich.

Im Bereich des Implantats oder der Kieferhöhle kann es zu Entzündungen und Wundheilstörungen kommen. Antibakterielle Spülungen oder Antibiotika können hier Abhilfe schaffen.

Verletzungen an benachbarten Zähnen sind bei größeren Eingriffen oder sehr eng stehenden Zähnen möglich. Hier kann dann unter Umständen eine Wurzelkanalbehandlung notwendig sein.

In seltenen Fällen kann der Zungennerv an der Innenseite des Unterkiefers verletzt werden. Hier besteht die Gefahr, dass vorübergehende Geschmacksstörungen oder ein Taubheitsgefühl der betroffenen Zungenseite sein können.

2014-04-16 10:25:12